Das Zahnarztportal Odontolo informiert: Bleaching lässt Zähne wieder strahlen

Das Zahnarztportal Odontolo informiert: Bleaching lässt Zähne wieder strahlen

Patientinnen und Patienten verbinden heute mit einer erfolgreichen zahnmedizinischen Versorgung nicht nur den Wunsch nach Wiederherstellung und Gesunderhaltung des Gebisses, sondern auch nach einem strahlend schönen Lächeln. Dazu gehören gesunde und vor allem weiße Zähne.

Im Rahmen der ästhetischen Zahnmedizin führen inzwischen viele zahnärztliche Praxen auf Wunsch ein Zahnaufhellungsverfahren durch, das so genannte Bleaching (Bleichen). Als Experten für zahnmedizinische Themen möchten wir vom Zahnarztportal Odontolo zu diesem Thema informieren. Bleaching ist die schonende Aufhellung der Zähne durch aktiven Wasserstoff. Durch die Behandlung kann das Gebiss um ein Vielfaches weißer werden. Beim Bleaching bleibt die Zahnstruktur erhalten und gesunde Zähne werden nicht angegriffen. Der positive Effekt kann manchmal sogar mehrere Jahre anhalten.

Odontolo rät: Erst Zahnreinigung, dann Bleaching in der Praxis

Der erste Schritt beim Bleaching ist eine gründliche professionelle Zahnreinigung, bei der Verfärbungen, die auf der Zahnoberfläche liegen, mit Pulverstrahl und Politur entfernt werden. Werden sie nicht beseitigt, können sie dem Bleichmittel die gleichmäßige Durchdringung des Zahnschmelzes erschweren. Beim Bleaching wird Wasserstoffperoxid als Bleichmittel in Gelform außen auf den Zahn aufgebracht. Das wird üblicherweise in der Praxis durchgeführt. Nur so ist die richtige Anwendung des wissenschaftlich unbedenklichen Verfahrens sichergestellt. Präparate, die man für die Anwendung zu Hause in der Drogerie oder Apotheke erhält, sind meist schwächer dosiert und nicht so wirksam wie eine professionelle Behandlung in der Zahnarztpraxis.