Kinderzahnheilkunde: Was ist die Ursache, wenn Milchzähne nicht ausfallen? - Odontolo das Zahnarztportal

Kinderzahnheilkunde: Was ist die Ursache, wenn Milchzähne nicht ausfallen?

Kinderzahnheilkunde: Was ist die Ursache, wenn Milchzähne nicht ausfallen?

Der Zahnwechsel ist oftmals mit der Einschulung des Kindes abgeschlossen. Die bleibenden Zähne kommen, die Milchzähne fallen vorher aus. Üblicherweise geschieht das von ganz allein, in einigen Fällen aber bleiben die Milchzähne „stecken“. Ein Problem der Kinderzahnheilkunde – aber warum ist das so und wann sollte ein Besuch beim Zahnarzt erfolgen?

Die Experten des Zahnarztportals Odontolo kennen die Antwort: Milchzähne fallen aus, wenn die Wurzel des Zahnes sich auflöst, weil die bleibenden Zähne sich nach oben schieben. Fallen die Milchzähne nicht von allein aus, ist Geduld gefragt – auf keinen Fall sollten Eltern „Wackelzähne“ mit Gewalt herausbrechen! Besser ist es, die zahnärztliche Praxis aufzusuchen. Falls der Milchzahn mit Karies befallen ist – ein häufiger Grund für das Nicht-Ausfallen – dann können Mediziner helfen, die auf Kinderzahnheilkunde spezialisiert sind.

Probleme mit Milchzähnen? Das Zahnarztportal Odontolo weiß Rat

„Hartnäckige“ Milchzähne, die nicht ausfallen wollen, können auch andere Ursachen haben. Manchmal lösen sich die Wurzeln der Milchzähne nicht auf, wenn der bleibende Zahn darunter nicht angelegt ist – dies tritt gelegentlich bei den oberen seitlichen Schneidezähnen oder den zweiten kleinen Backenzähnen auf. Auch wenn der bleibende Zahn bereits durchbricht, muss der Milchzahn in der Praxis entfernt werden, um Platz zu schaffen und nachzuhelfen. Eine Röntgenaufnahme kann über die Situation Klarheit verschaffen.